Letztes Feedback


Gratis bloggen bei
myblog.de



Du.

Nein, keine Filmromanze, keine Liebe auf den ersten Blick, auch nicht auf den zweiten.
Jedoch wollte dich mein Körper schon bevor es mein Geist überhaupt erfasste, und dir erging es genauso. Es war ein Geheimnis, ein Versteckspiel. Ein Spiel für mich, für dich, für uns.
War es das wirklich? An dem Tag, als du auf einmal nicht mehr da warst, obwohl ich wusste, dass dieser Tag- dank unserer Unachtsamkeit- irgendwann komen wüde, wusste ich nicht, was er [diesr Tag] mit mir tun würde. Ich stürzte, ich fiel. Ich fühlte mich wie ein Kind, fortgerissen aus seinem Zuhause. Plötzlich war mein Lebensinhalt weg, ohne dass ich gewusst hätte, dass du dieser Inhalt warst. Noch schlimmer als ein gebrochenes Herz, ist das Wissen, die Liebe seines Lebens, aus Angst vor den Konsequenzen, weggeworfen zu haben. Mein Körper, meine Seele, mein Verstand verzehrte sich so sehr nach dir. Dich irgendwo zu sehen, nah und doch unsagbar fern, war, als würden tausend Tonnen Gestein versuchen mich zu zerquetschen. Unmöglich zu atmen,unmöglich an etwas [anderes] zu denken. Unmöglich die Augen abzuwenden, obwohl es doch so schmerzte.  
Doch du kamst wieder. Und ich wollte stark und kalt sein, doch dein Feuer brachte mich zum Schmelzen. Und ich merkte, dass es dir genau so erging. Und da ging es mir auf- dies war eine tragische Geschiche, aber nicht, weil die Liebe nicht erwidert wurde, sondern genau aus dem Gegenteil- weil sie erwidert wurde. Und es doch nicht sein durfte, konnte. Man sagt, dass Freundschaften vor Beziehungen gehen, aber ich ging letztendendes nicht danach. So gab ich dieses eine auf, um bei dir zu sein. Denn was brächte mir die Luft, wenn ich doch keine Lunge hätte, um zu Atmen?

7.3.10 18:45

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung